Vision

Mission and Vision

Taras FrauenZeit ist ein Projekt, ein Magazin und eine Plattform mit Informationen und Anregungen auf deinem Weg zu dir selbst.

Es geht darum dich selbst zu ermächtigen ein befreites und glückliches Leben zu führen.

Ich möchte eine Möglichkeit für Austausch und Kommunikation schaffen, in der sich insbesondere Frauen, gegenseitig bereichern, motivieren und unterstützen können.

Durch meine Beiträge und Angebote möchten ich dir helfen in dein Herz und in deine Tiefen zu blicken, um dort Dinge zu wandeln, die dich blockieren und unglücklich machen.

Ich möchte dich anregen über den Tellerrand zu schauen und neue Pfade zu gehen.

Dich mitnehmen auf eine Reise zu dir selbst.

Und ich möchte dich unterhalten, mit dir lachen und Spaß haben.

Alles wovon ich schreibe und berichte ist selbst erfahren und erprobt. Es erwächst aus meiner persönlichen Lebenspraxis und Inspiration.

Dabei entfalten sich auch für mich neue Wege. Dadurch, dass ich für dich schreibe und Entwicklungsmöglichkeiten kreiere wachse ich auch. Jedes neue Feld, welches ich für dich eröffne, führt mich in eine größere Tiefe und Weite. So gesehen lerne ich von mir selbst, von meinem höheren Sein.

Die weibliche Kraft zur Entfaltung bringen

Es geht um die ursprüngliche Kraft des Weiblichen, die sich sowohl in Frauen als auch in Männern wiederfindet. Diese in allen patriarchal geprägten Kulturen geringgeschätzt, sogar bekämpft und unterdrückt wird.

Besonders in unserer hochtechnisierten Welt verliert die weibliche Kraft an Stellenwert und wird immer mehr in den Hintergrund gedrängt.

Frauen suchen nach mehr Weiblichkeit, sie sehnen sich danach in Verbindung zu treten mit ihren verborgenen Kräften. Alles Urweibliche wird der Menschheit entrissen. Prozesse und Mysterien wie Empfängnis, Schwangerschaft, Geburt und Tod werden ans Licht gezerrt, analysiert, rationalisiert und technisiert. Dadurch verliert das Leben an Sinn, Tiefe und Kraft. Irgendwann werden wir selbst zu Maschinen.

Es wird Zeit dieser urweiblichen Kraft wieder den Stellenwert zu geben, den sie verdient und den wir benötigen, um ein sinnerfülltes und glückliches Leben zu führen.

Diese Urkraft, die in Frauen und Männer gleichermaßen zur Entfaltung drängt, wird von Frauen viel direkter und unmittelbarer gespürt. Die Frau spürt sie jeden Monat in ihrem Körper, in der Schwangerschaft und während der Geburt.

Frauen haben deshalb einen leichteren Zugang dazu. Sie werden es auch sein, die diesen Weg bereiten werden und die Männer werden folgen. Denn wache Männer spüren ebenfalls diese Dringlichkeit und machen sich auf den Weg zurück zum Ursprung.

Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten und lade alle ein mit mir zu gehen, auf den Pfaden der alten Göttin.