Lust am Leben

AdobeStock©-by-studio242155546

Lebensfreude entwickeln

Die pure Lust am Leben verwandelt den Augenblick und macht unser Dasein froh und bunt. Manche Menschen haben eine natürliche Freude am Leben. Ganz gleich welche Steine ihnen das Leben in den Weg gelegt hat. Ich hatte einmal eine Patientin, die als Kind an Kinderlähmung erkrankt und dadurch ihr lebenslang behindert war. Es war ein anstrengendes und hartes Leben und doch hatte sie eine unbändige Lebensfreude, wie ich sie selten bei einem Menschen erlebt habe. Schon als Kind wusste sie sich ihre Lust am Leben aufrecht zu erhalten und konnte andere damit anstecken und einen Funken weitergeben. Von ihr habe ich diese Verse eines Kinderlieds „froh zu sein, Bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König“

Manchen ist es in die Wiege gelegt, doch Lebensfreude kann man lernen. Wie du sie entwickelst, Frische und Freude in dein Leben einlädst erfährst du hier. Und denke daran, es geht nicht darum welche Umstände vorherrschen, sondern was du daraus machst.

Sag Ja zu Dir!

Schau, jeder Mensch ist einzigartig. Auch du! Ganz gleich wer du bist, wie du aussiehst und in welchen Umständen du lebst. Jeder Mensch und jedes Leben hat eine besondere Qualität, einen besonderen Duft. Was macht dich aus? Was sind deine Qualitäten? Schließ doch einmal kurz die Augen und betrachte dich und dein Leben mit Wohlwollen, so wie du ein geliebtes Kind oder eine gute Freundin betrachten würdest. Was würdest du sagen, was sind deine Qualitäten? Was ist gut an dir? Wenn du einmal damit anfängst dich mit Wohlwollen zu betrachten, dann wirst du eine ganze Menge an Qualitäten in dir finden. Da bin ich mir sicher.

Nimm dich an!

Vielleicht gibt es auch Eigenschaften an dir, die du nicht gerne magst. Sag auch dazu ja. Denn schau, auch diese erfüllen einen Zweck. Sie gehören zu dir. Wenn du dich zum Beispiel zu schüchtern findest und dir das nicht gefällt, dann sage ich bin noch schüchtern, das kann sich auch ändern. Oder ich bin noch traurig. Morgen schon kann es anders sein. So verfahre mit allen Eigenschaften und Umständen, die dir nicht gefallen. Betrachte dich mit Wohlwollen und wertschätze das Gute an dir. Und sei großzügig mit all dem was du nicht gut findest. Sei großzügig!

Sag ja zum Leben!

Es ist eine gesamtgesellschaftliche Gewohnheit auf das Negative fokussiert zu sein. Wir lernen schon sehr früh die Fehler zu finden, zu kritisieren und zu verbessern. Dahinter steckt eine gute Intension, nämlich das Leben besser zu machen. Und das funktioniert auch. Wir können es damit weit bringen, doch leider werden wir nie zufrieden. Auf diese Art und Weise finden wir keinen Frieden, denn die Fehler hören nie auf. Es gibt immer etwas das besser sein könnte. Das führt oft dazu, dass wir all das Gute in unserem Leben übersehen. Besser ist es die Fehler zu sehen, aber sich auf das Positive zu konzentrieren. Schau, was ist gut in deinem Leben? Wir warten auf das große Glück, auf die großen Momente und verpassen das Kleine. Die vielen schönen kleinen Momente, die das Leben so kostbar machen.

Führe ab sofort ein Tagebuch mit dem Titel „mein schönes Leben“, darin schreibe jeden Abend mindestens drei besser noch fünf Begebenheiten auf, die an diesem Tag schön waren. Das können Kleinigkeiten sein. Ein leckerer Kaffee, ein Lächeln, ein freundlicher Mensch, der dir begegnet ist. Die Sonnenstrahlen auf deiner Haut an einem kalten Wintertag. Schreibe alles auf was dir Freude gemacht hat, was etwas Glanz und Leuchten in dein Leben gebracht hat. Auch du kannst dir Freude bereiten. Vielleicht ist dir etwas besonders gut gelungen. Schreibe auch das auf.

Führe dieses Tagebuch täglich. Das klingt sehr einfach und das ist es auch. Die einfachen Dinge setzten oft Großes in Bewegung. Dadurch, dass du jeden Abend schöne Momente aufschreibst wirst du deinen Geist darauf trainieren, die Freude, das Licht und das Schöne zu sehen. Und nicht nur das, du wirst nach der Lebensfreude aktiv suchen. Es werden dir täglich immer mehr Dinge einfallen, die du tun kannst, um dir Freude zu bereiten. Dabei wirst du feststellen, dass es genauso schön ist anderen eine Freude zu bereiten und zu teilen. Dieses kleine Tagebuch wird eine Lawine der Lebensfreude in deinem Leben auslösen. Du hast mein Wort darauf!

Fange gleich damit an und tue es!

Dankbarkeit

Jeden Morgen, wenn du aufstehst nimm dir 3 Minuten Zeit und überlege dir wofür du dankbar sein kannst. Selbst dann, wenn gerade alles schief läuft gibt es eine Menge, wofür wir dankbar sein können. Es fällt uns bloß nicht auf, weil es selbstverständlich scheint. Doch es ist ein Geschenk ein Dach über dem Kopf zu haben, eine warme Wohnung, etwas zu essen, Freunde, Familie und, und, und. Nicht alles ist gut, aber ziemlich Vieles. Richte deine Aufmerksamkeit jeden Tag auf das was gut ist und sei dankbar!

Das wird dir gigantische Möglichkeiten eröffnen und es wird viel Positives in dein Leben eintreten. Du hast mein Wort drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.